Frage zur Definition: Zofe im BDSM Kontext

  1. 1
  2. 2
189023
 
Themenersteller
12. Oktober 2017
Frage zur Definition: Zofe im BDSM Kontext

Irgendwann bin ich mal über den Begriff Zofe gestolpert und erhielt auf Nachfrage die Antwort, eine Zofe sei ein Mann, der in Frauenkleidung einer Domina während Sessions zur Hand geht.

Jetzt habe ich gelesen, dass es auch weibliche Zofen gibt.
Was genau soll eine "Zofe" im BDSM-Kontext denn nun sein? Was ist der Unterschied zur Sub oder Sklavin?
Ich weiß, für die meisten Begriffe gibt es keine einheitliche Definition und jeder hat seine eigene Interpretation und Auslegung, aber ich würde gerne mal ein paar unterschiedliche Ansichten dazu hören.

Freue mich auf Antworten! *g*
 
12. Oktober 2017
In...

... meinem Teil des BDSM-Waldes heißt es auch beides. Persönlich ist mir eine weibliche "Unter-FemDom" lieber ;-).
 
12. Oktober 2017

Nun, ich kenne eine Zofe als Gehilfe/in der Domina oder FemDom. Sie ist der Domina/FemDom untergeordnet, den Subs/Skalven (m oder w) übergeordnet.
 
12. Oktober 2017
Sie schreibt....

Ich kenne Zofen, als quasi 'verlängerter Arm' eines Tops. Zuständig für so ziemlich alles, von alltäglichem über Beaufsichtigung der /des Sub/Sklaven und ggf auch ausführen von Strafen im Namen uU im Beisein des Top.
Zofen sind (so wie ich es erklärt bekam) unberührbare, dienstbare Personen, die in der "Hierarchie" über Sub/Sklavin und unter dem Top stehen. Ein Top bedient sich zwar der Dienstbarkeit der Zofe, benutzt diese aber mWn nicht und straft auch nicht...

So meine Informationen

LG Ina
 
12. Oktober 2017
ich hab's aufgegeben

mir über die diversen Begriffe Gedanken zu machen. Es kommt doch drauf an, wie die jeweilige Konstellation gestaltet wird. Die Begriffe haben mit dabei nicht geholfen.
 
12. Oktober 2017

Am ehesten würde ich noch die "bediensteten" Damen aus der Geschichte der O als Zofen definieren.
Sprich sie sind dem (Haus)herren untergeordnet, erledigen den Haushalt und führen Aufgaben nach Anweisung aus oder dienen seiner Befriedigung. Auf einem öffentlichen Event oder in einer größeren Gruppe können sie nach Absprache auch benutzt/bespielt werden.

Ob der Hausherr nun weiblich oder männlich ist, spielt dabei keine Rolle für mich.
 
12. Oktober 2017
Zofe

Hallo FrLLilly,
ich könnte jetzt Wikipedia zitieren. Doch das ist sicher nicht, was du lesen möchtest.

Ich bin Ann-Sophie Triskel, eine Zofe, und ich gehöre meinem Herrn! Ich diene Ihm mit meiner Nähe, meiner Gehorsamkeit, und meiner Lust.

Neben dem unabdingbarem Vertrauen, ist die Verantwortung, der Respekt und Wertschätzung des Herrn für mich am wichtigsten. Er sieht mich, so wie ich bin!
In der Eigenschaft die ich zum Ausleben meiner verborgenen Wünsche benötige.

Er führt mich zu einem Ufer das ich nur erträumen konnte, an ein Ufer wo für mich meine innersten Wünsche und Vorstellung zur Erfüllung wurden.

Offenheit, Ehrlichkeit, Verbindlichkeit, Wertschätzung, Selbstbewusstsein, Empathie und eine starke Persönlichkeit auf beiden Seiten sind für mich die Grundvoraussetzungen, um in dieser phantastischen Welt wandeln zu können.

Weiter absolut wichtig sind Regeln, Regeln der Kleidung, der Körperhaltung und des Mitfühlens.
So gibt es ein selbstverständlich für unser Handeln mit anderen, oder alllein ein Safe-Word: Stop
Wenn dies ertönt, dann ist Schluss und es wird das Doing eingestellt.

Zofe Ann-Sophie Triskel
 
12. Oktober 2017
Also...

unsere definition der Zofe ist die "extra" Hand des Dom / Domina... wird aber trotzdem von denen bespielt oder benutzt...

Auch wird die Zofe dazu gebraucht die Sklavin vorzubereiten.. wie auch immer das aussehen mag.

Thema Sub / Sklavin...

Ein Sub ist eine zum Dom/ina untergeordnete Person mit Vorlieben usw..... eine Sklavin hat keine Rechte
 
12. Oktober 2017
Der Unterschied ist sicher unterschiedlich

aber gemeinsam haben sie in meinen Augen alle (Zofe, Sklavin und Sub) alle. Dom wird sie nach Lust und Laune *popp* , was immerhin für alle Beteiligten schon mal etwas sehr positives sein sollte. Nicht immer *zwinker* aber sicher öfter......

*my2cents*
 
12. Oktober 2017
Die Zofe

Tatsächlich stammt die Zofe im BDSM-Kontext ursprünglich aus dem Gaybereich. Nachzulesen (und zu sehen) in den Comics "Tom of Finland", einer echten Schwulen-Ikone des Zeichners Touko Laaksonen. Und auch der Zeichner John Willie mit seiner Comikreihe "Sweet Gwondoline", in der es zumeist männliche Zofen in Frauenbekleidung sind, die diverse - lustvolle - Dienste zu verrichten haben.
Ich füge der Bezeichnung Zofe gern das Wort Lust hinzu. Lustzofe! Sie ist dazu da, dem/der Top nicht nur unterstützend zur Hand zu gehen, sondern auch verfügbar zu sein.
 
12. Oktober 2017
@BadCat_2017

Gestatte die Nachfrage zu Deinem Beitrag.

Weshalb bist Du seine Zofe, sieht er Dich so, warum seht Ihr Beide Dich nicht als seine Sub. Wo macht Ihr da den Unterschied.

Mein Verständnis ist, dass die Zofe die helfende Hand des Dom, egal ob male oder fem ist. Ihm zur Hand geht, seine Anweisungen befolgt, dabei auch in sexuelle/erotische Handlungen eingebunden ist und dabei auch für Dom verfügbar/benutzbar ist.

Also in der Beziehung Dom/Sub quasi dazwischen steht aber z.B. nicht eigenständig/eigenmächtig über Sub verfügen kann sondern nur in dem Rahmen der von Dom vorgegeben, bzw. bei der Umsetzung von dessen Anweisungen/Aufträgen.

So kann sie dann aber umgekehrt auch "belohnt" werden in dem Dom Sub beauftragt Ihr Lust und Freude zu bereiten.

Der Bezug zur Geschichte der O, die Beschreibungen empfinde ich sehr treffend.

Sir Leu
 
12. Oktober 2017
@Walhorn

Nun, dem möchte ich widersprechen. Denn Zofen als Gehilfinnen der Dominas gab es schon in den Flaggelationshäusern im alten England.
 
12. Oktober 2017
Sehr interessant

eine gute Frage und noch bessere Antworten.

Ich war mir nicht bewusst, dass Zofen ebenfalls dem Top zur Lustbefriedigung zur Verfügung stehen. Meiner Ansicht nach war ein/eine Zofe nicht mehr als ein Gehilfe des Top's bei aufwendigen Vorbereitungen/Durchführungen von Sessions und Vorbereitung der Subs, ohne jedoch selbst ein Teil davon zu werden.
Und wieder etwas gelernt. Vielen Dank *hutab*
 
12. Oktober 2017
Wunderbar...

Eine äußerst reizende Frage. Denn für mich naheliegend, erschließt sich im BDSM Kontext diese Bezeichnung nicht jedem.

Es ist - wie so oft - eine Definitions-Frage und dennoch individuell.

Ich handhabe dies wie folgt (ohne Anspruch auf allgemeines Wohl):

Meine Zofe ist effektiv eine Art Helferin, mich an meiner Sub/Sklavin zu vergehen. Sie bringt die nötigen Instrumente, bereitet die Meine auf ihre Pein vor, sitzt demütig zu meinen Füßen bis sie benötigt wird.

Natürlich vergehe ich mich genüsslich auch an meiner Zofe, wenn mir danach ist. Oder ich befehle ihr, sich um die Meine zu "kümmern", sprich sich mit ihr zu amüsieren.

Den Stellenwert allerdings definiere ich anders als erwähnt; meine Sub/Sklavin als unterste Einheit gebührt der größte Stellenwert - sie ist für mich das wichtigste Objekt. Zwischen ihr und mir rangiert die Zofe. Im Stellenwert der Meinen übergeordnet, doch für mich nicht die Wichtigkeit der ihr Untergeordneten.

Zum Grusse
R.
 
12. Oktober 2017

VelvetSteel:
@WalhornNun, dem möchte ich widersprechen. Denn Zofen als Gehilfinnen der Dominas gab es schon in den Flaggelationshäusern im alten England.

Zweifellos hast du damit Recht, liebe Velvet Steel. Im klassischen Sinne. In der Tat.
*zwinker*
  1. 1
  2. 2
  • JOYclub "Ab auf die Wiese"-Special
    JOYclub "Ab auf die Wiese"-Special
    Mit JOYclub die Sonnenstunden genießen!   Was gibt es Schöneres, als bei warmen…
    Preis: 15,95 EUR
  • JOYclub Folienschnittaufkleber (silber)
    JOYclub Folienschnittaufkleber (silber)
    Lebe deine kreative Seite aus! Der Folienschnittaufkleber verschönert so manchen…
    Preis: 1,25 EUR
  • JOYclub Flaschenöffner
    JOYclub Flaschenöffner
    Abrakadabra - öffne dich! Türen kann der praktische Flaschenöffner von JOYclub zwar nicht…
    Preis: 0,95 EUR

Interessante Gruppen zum Thema

  • BDSM Sachsen
    BDSM Sachsen
    Explizite BDSM-Gruppe für Sachsen, Umgebung und Freunde der sächsischen BDSM Szene!
  • BDSM Bayern
    BDSM Bayern
    BDSM Bayern ...für Menschen mit BDSM-Neigung in ganz Bayern !!! Reales Kennenlernen, Austausch und Infos
  • BDSM Stammtisch Magdeburg
    BDSM Stammtisch Magdeburg
    SMagdeburg- BDSM Loge, nicht öffentlicher, diskreter Stammtisch mit Stil und Niveau